Neues Projekt/Tutorial

Dienstag, 7. Juni 2011 18:12

Wie einige von Euch wahrscheinlich schon bemerkt haben, tut sich mit der Aktualisierung des Tutorials TravelloBlog nicht wirklich mehr was.
Es ist/war hauptsächlich eine Zeitfrage. Ich weiss, das klingt blöd, ist aber so. Oftmals sind die Prioritäten halt anders verteilt…

Nachdem ich mich seit einiger Zeit wieder intensiver mit ZF beschäftige und auch versuche, einige Projekte damit umzusetzen, ist der Entschluss gereift, TravelloBlog nicht mehr weiterzuführen, sondern ein eigenes Projekt zu starten (zur Erinnerung: TravelloBlog war eigentlich eine Aktualisierung des veralteten Tutorials vom Ralph).

ok, was erwartet uns (und ich sage bewusst uns)?
Ich habe mir das so vorgestellt:
Das Projekt wird ein CMS (Content Management System). Das soll die Basis sein.
Für alle, die jetzt jammern: CMSse gibt’s doch schon einige. Stimmt. Doch was gibt es nicht schon? Und wem’s nicht passt, kann ja andere Vorschläge machen. Noch haben wir nicht angefangen.

Ok, also CMS und dafür dann verschiedene Module, z.B. neben News und Blog einen kleinen Shop, Bildergallierie, Forum oder was auch immer – je nach Wunsch und Bedarf.
Zudem ist eine Erweiterung zu einem ERP auch denkbar. Die Zeit wird’s zeigen…

Bei all dem möchte ich möglichst viele Zend Framework Komponenten verwenden, damit deren Anwendung im praktischen Einsatz verständlicher wird. Auch wenn die ZF Dockumentation immer in den höchsten Tönen gelobt wird (und sie ist wirklich umfangreich, keine Frage), so finde ich sie – besonders für Anfänger im Bereich ZF – mehr verwirrend als hilfreich.
Ich möchte auch, wenn möglich, unterschiedliche Herangehensweisen aufzeigen. Da fällt mir spontan das Thema DB ein (originär, Zend, Doctrine…).

Aber wie bereits gesagt: Das alles wird sich im Laufe der Arbeit zeigen und dann (hoffentlich) auch eine Eigendynamik entwickeln, denn:
Ich plane das CMS parallel als Open Source Projekt laufen zu lassen. Damit kann dann jeder nach Wunsch mitwirken, sprich seine Ideen und Vorstellungen mit einbringen oder auch mithelfen.

Basis ist das Tutorial und die praktische Umsetzung erfolgt in einem OS-Projekt.

Meinungen dazu?

Thema: Allgemein, Zend Framework Tutorial für Anfänger, Zend Framework Tutorials | Kommentare (14)

Zend Framework Tutorial Teil 2:
CMS – Installation des Zend Frameworks

Sonntag, 15. Januar 2012 20:34

Im ersten Teil dieses Tutorials habe ich in einer kurzen Einführung den Aufbau dieses Tutorials erläutert. Zudem habe ich die Anforderungen an das freznoCMS, unserer Beispiel-Anwendung, zusammengefasst. Wenn du den ersten Teil noch nicht gelesen hast, hole dies bitte schnell nach.

In diesem zweiten Teil geht es zunächst mal um die Installation des Zend Frameworks.

Wenn du über neue Tutorial Teile informiert werden möchtest, abonniere am besten den Feed dieses Blogs. Dann verpasst du garantiert keinen Teil des Tutorials. Es gibt auch Übersicht mit den bisher erschienen Teilen des Tutorials.

Wichtig: Dieses Tutorial setzt die Zend Framework Version von mindestens 1.8.0 voraus und wird bei der Verwendung einer älteren Version unter Umständen nicht zu 100% funktionieren (.z.B. Bootstrapping).

Inhaltsverzeichnis

[...]

Thema: Zend Framework Tutorial für Anfänger, Zend Framework Tutorials | Kommentare (6)

Zend Framework Tutorial Teil 1:
CMS – Einführung und Anforderungen

Samstag, 20. August 2011 12:12

Dieses mehrteilige Tutorial ersetzt das vorangegangene Tutorial, welches nicht mehr fortgeführt wird.
Dieses Tutorial soll einen Einblick in die Entwicklung von dynamischen Websites basierend auf dem Zend Framework (ZF) geben. Das Zend Framework existiert derzeit in der Version 1.11.x.

Ich werde versuchen, alle durch neue Versionen des Zend Frameworks notwendigen Änderungen nachzupflegen, damit es möglichst immer auf dem neuesten Stand ist und somit nutzbar bleibt.

Wenn du über neue Tutorial Teile informiert werden möchtest, abonniere am besten den Feed dieses Blogs. Dann verpasst du garantiert keinen Teil des Tutorials.

Wichtig: Dieses Tutorial setzt die Zend Framework Version mindestens v1.8.0 voraus ABER es gibt keinen Grund, nicht die aktuelle Version zu verwenden. Ich empfehle grundsätzlich, auf die aktuelle Version upzudaten. Es kommen zwar wahrscheinlich keine wirklich neue Komponenten mehr hinzu (1.11. ff), wichtig sind aber mE die Bugfixes.

Inhaltsverzeichnis

Unsere Anwendung

Für dieses neue Tutorial habe ich mir gedacht, dass es ein Content Management System, kurz CMS, werden soll. Es gibt zwar schon eine Menge CMSse – andererseits, was gibt es nicht schon? Und ein CMS (zumindest in der rudimentärsten Form) ist doch ohnehin Basis für fast jede Homepage.

Da das Kind natürlich auch einen Namen braucht, habe ich es freznoCMS getauft. Wenn du das Tutorial durcharbeitest, kannst du dir aber auch einen eigenen Namen dafür ausdenken.

Anforderungen an das freznoCMS

Um die Anwendung realisieren zu können, brauchen wir natürlich auch eine Liste mit den Anforderungen, damit wir wissen, was das CMS denn eigentlich leisten können soll. Wie ich in der Ankündigung zu diesem Tutorial geschrieben habe.

Neben News, Artikeln (Berichte) sollte noch ein einfaches Gästebuch, vielleicht ein Forum, eine Bildergallerie usw. usw. rein. Ich möchte möglichst viele Komponenten des Zend Frameworks besprechen und integrieren. Es wird sich also im Laufe des Tutorials zeigen, wohin das führt. ;)

Geplant ist auf jeden Fall, dass es zu diesem Tutorial ein Open Source Projekt geben wird, das freznoCMS. Dort werden alle Sachen einfließen, die wir hier erarbeiten, aber (wahrscheinlich) noch mehr. Und jeder kann sich daran beteiligen und mitarbeiten, wenn er möchte. Veröffentlicht wird das Projekt über GitHub. Dort können dann auch die Sourcen heruntergeladen werden.

Technische Voraussetzungen

Um dieses Tutorial durcharbeiten zu können, benötigst du folgende Voraussetzungen:

  • einen Apache Webserver mit mod_rewrite Unterstützung
  • PHP 5.2.4 oder höher (wird vom Zend Framework vorausgesetzt)
  • eine MySQL Datenbank

Eine genaue Auflistung über alle Anforderunge des Zend Frameworks findest du hier

Ich selber entwickele auf einem Windows7 Rechner und betreibe meine Projekte online auf einem Linux Server. Deshalb versuche ich an der einen oder anderen Stelle auch auf Besonderheiten unterschiedlicher Systemumgebungen für Entwicklung und Betrieb einzugehen.

Wenn du auf einem Linux Rechner entwickelst, kann es also sein, dass du das eine oder andere anpassen musst. Bei größeren Problemen bitte die Kommentare der Tutorial Beiträge nutzen, damit auch andere Leser informiert sind.

Weitere Vorbemerkungen

Wie du sicher schon gemerkt hast, spreche ich alle Leser dieses Tutorials pauschal mit dem persönlichen “Du” an. So ist das Schreiben irgendwie einfacher als mit einem pauschalen “Ihr” oder dem förmlicheren “Sie”. Ich hoffe, das stört dich / euch / Sie nicht. :-)

Hinterlasse deine Fragen, Verbesserungen und Anregungen bitte als Kommentar bei dem jeweiligen Beitrag und sende sie nicht per E-Mail an mich. Dann haben auch andere Leser etwas von deinen Anmerkungen bzw. meinen Antworten darauf.

Zusammenfassung

In diesem ersten Teil meines Zend Framework Tutorials habe ich den groben Aufbau des Tutorials erläutert und die Komponenten benannt, welche in dem freznoCMS Verwendung finden werden.

Im nächsten Teil geht es dann ans Eingemachte und wir starten.

Navigation

Thema: Zend Framework Tutorial für Anfänger, Zend Framework Tutorials | Kommentare (9)

Zend Framework 1.11.5 veröffentlicht

Sonntag, 10. April 2011 9:02

Die neue Version 1.11.5 des Zend Frameworks ist ab sofort erhältlich.
Wer sie noch nicht hat, kann sie hier downloaden.
Und wen es interessiert, hier ist der Changelog

Neben einigen Bugfixes gibt es auch drei nennenswerte Änderungen/Ergänzungen:

  1. Zend_Gdata wurde erweitert und es kann nun HTTPS bei denjenigen GData-Services genutzt werden, die das Protokoll unterstützen.
  2. Zend_Application unterstützt jetzt .dist Dateien, was vor allem für Entwickler-Teams interessant sein dürfte.
  3. Die API Dokumentation wird jetzt mit DocBlox generiert. Ein völlig neues look and feel.

Thema: Allgemein | Kommentare (0)

Zend Framework 1.8

Montag, 11. Mai 2009 0:22

Die neue Version 1.8 vom Zend Framework ist erschienen.
Wer es noch nicht hat, kann es hier downloaden.

Es sind einige, sehr nützliche, Neuerungen hinzugekommen, das ist die gute Nachricht.
Neu ist unter Anderem:
Zend_Tool
Damit kann bei neuen Projekten automatiusch ein Grundgerüst inkl. Dateiverzeichnissen angelegt werden.
Eine Beschreibung, was Zen_Tool alles kann gibt es hier, direkt vom Autor: Zend_Tool and ZF 1.8

Zend_Navigation
Hiermit kann eine Navigation z.B. in Form von Breadcrumbs, Sitemap, Menüs usw. erstellt werden.
Weitere Info in der ZF-Doku unter Zend_Navigation

Zur Navigation lesenswert – viel gibt es ja noch nicht – der Blog von KingCrunch, vielen wahrscheinlich bekannt aus dem deutschen ZF-Forum.

Und das ganze Bootstrapping ist geändert worden. Die bis vor der v1.8 gängige Vorgehensweise gilt ab jetzt als veraltet und muss ersetzt werden.
Hier schon mal zum Nachlesen aus der ZF-Doku

Und damit darf ich das Tutorial anpassen, was (für mich) hiermit die schlechte Nachricht ist.

Thema: Allgemein | Kommentare (3)